Ausflüge in die Umgebung

 

 

Tøebová Aquapark entstand als Wiederaufbau das Freibad. Zur Zeit gibt es hier großes Schwimmbecken mit 4 Swimmzonen. Entspannungszone enthält Whirlpools /Wirbelwasser/, Springbrunnen und Geysire, Wasser- und Unterwassermassagen, 51 m langes Toborgans und 29m langes Rutschbahn. Wasser im Schwimmecken ist denk Sonnenkollektoren angenehm warm. Auch denk Umziehenskabinen, Duschen und Restaurant können Sie hier angenehmes Tag mit ganzer Familie verbringen.
 

    
 

Zur Zeit können Sie in renovierten Schloss Exposition  von Geologie im Region und "Et in Hollandia ego..." (Holländischer Malern 17. und 18. Jahrhundert) beobachten.
 

    
 

„Holzmeister Sammlung –entstand am Anfang 20. Jahrhundert, und heute besteht aus 270 Exponate aus Indien, Burma, Japan, China, Ägypten. Seit Jahr 1906 befindet sich das Museum im Park (cca. 5 Minuten Fußgang von Hotel Richtung Svitavy). In Museumsgebäude befindet sich auch Stadtbücherei. Öffnet Diensttag bis Freitag.
 

  
 

Ursprüngliches Schloss war in Hälfte des 13. Jahrhundert gebaut. Nach Invasion den Schweden im 17. Jahrhundert  war mit Hilfe Italiener Architekt Domeniko Martinelli zum Barockstil umgebaut. Heute befindet sich hier vor Allem Jagd-forstliches Museum.  Museum trägt nicht nur Lebewesenversand an sonder auch Jagdgewehrversand. Im Schloss befindet sich auch Kunstgalerie L. Bartoše bekannte Sumperk Mahler.
 

   
 

Die Burg Bouzov ist voll eingerichtet und ausgestattet. Wertvollster Bestandteil ist neugotisch Burgkapelle, mit gotisch Altar und Grabsteine den Ordenspristerern. Burgrüsthaus ursprüngliches gotisches Saal alte Burg ist mit Waffen ausgestattet, besonders interessant sind Schutzschilde und Henker. Saal mitten Nord- und Ausgangpalais in neugotischen Stil  s.g. “Säulenhalle“ mit gotischen Bildern. Im ersten Stock befinden sich Gastzimmer in neugotisch Stil. In zweiten Stock befindet sich Rittersaal, Jagdsaal mit hochwertigen Schnitzarbeiten.
 

       
 

Industriemuseum Mladìjov bewirtschafte ehemalige Schamottwarenfabrik mit beiliegende Smalspurbahn (mit Breite 600mm) in Mladìjov na Moravì. Die Vorgabe ist Verwandlung ehemalige Schamottwarenfabrik zu Technisches Freilichtmuseum, der zeigt Entwicklung unsere Industrie im vorigem Jahrhundert. Im Sommerzeit ist es nicht nur Museum geöffnet sonder Sie können auch Ausflüge mit historischem Dampfzug verwirklichen.
 

   
 

Burgruine findet sich am Bergkuppe oberhalb Mìsteèko Trnávka, ehemaliges Burg den Herren von Schild der Zinne am Mähren. Die Burg war vor  Jahr 1308 gegründet. Wahrscheinlich hatte sie kein Turm. Zur mächtiger Burgmauer länglichrunde Bauform war vielleicht Palais angesetzt. Noch am Anfang 17. Jahrhundert war noch angesiedelt, Wegen 30-Jähriges Krieg siedelt sich hier der Kaisermannschaft. Nach dem im Jahr 1776 abgebrannt und verwildert.
 

   

 optimalizováno pro IE 5.5 a vyšší, rozlišení 1024x768